OBERSCHENKELSTRAFFUNG

Bei Menschen, die sehr viel Gewicht abgenommen haben, kommt es nicht selten auch zur Erschlaffung der Oberschenkel, so daß die Haut vor allem an der Innenseite der Oberschenkel girlandenartig herabhängt.

Hier kann man durch eine entsprechende Haut- / Weichteilstraffung helfen. Es ist jedoch zu bedenken, dass dies ein ähnlich ausgedehnter Eingriff ist, wie eine Bauchdeckenstraffung und dabei relativ lange Narben in sichtbaren Regionen entstehen. Daher muss vor solch einer Operation immer sehr ausführlich über Vor- und Nachteile, insbesondere hinsichtlich der zu erwartenden Straffung im Verhältnis zur Narbensituation gesprochen werden.

Bei entsprechend restriktiver Patientenselektion ist dies jedoch ein durchaus segensreicher Eingriff für die Betroffenen. Diese Operation erfordert meist einen mehrtägigen stationären Aufenthalt.

Ihre Nachricht an uns:

Dr. Wolf-Gunter Steinmetz

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Schürerstraße 3, 97080 Würzburg

Impressum    Sitemap

Kontaktieren Sie uns!0931-3539 800