BRUSTVERGRÖSSERUNG IN WÜRZBURG

Brustvergrößerung (Mamma-Augmentation)

Zur Brustvergrößerung werden in aller Regel Implantate eingesetzt. Das ist jedoch nicht ganz so einfach, wie es klingen mag, denn es gilt dabei viele Variablen einzubeziehen und die jeweils beste Vorgehensweise für den individuellen Fall zu finden. Eine für alle Situationen gleichermaßen „beste Methode“ gibt es definitiv nicht.

Je nach körperlichen Voraussetzungen und gewünschtem Ergebnis, können verschiedene technische Variationen angewendet werden. Dies betrifft einerseits die Position des Implantates (unter der Brustmuskulatur oder darüber), den Zugang (durch die Achselhöhle, durch die Brustwarze, über einen Schnitt am Rand der Areola, oder von der Unterbrustfalte aus), aber auch die Form und den genauen Typ des Implantates (hohes oder niedriges Profil, symmetrisch oder tropfenförmig, etc.) In der Regel wird bei uns die Operation ambulant in Narkose durchgeführt.

Nach dem Eingriff ist es Notwendig für ca. 4 Wochen einen speziellen BH mit einem Band über der Brust zu tragen. Eine Pauschallösung, die für alle Situationen gleichermaßen passt gibt es – wie schon gesagt – nicht, daher ist ein ausführliches Gespräch und eine entsprechende Untersuchung durch den Plastischen Chirurgen, der dann auch den Eingriff selbst durchführt, vor der Planung einer derartigen Operation zwingend notwendig.

Eine besondere Spezialität  ist die komplett submuskuläre Augmentation über die Achselhöhle mittels Implantatinjektor.

Ihre Nachricht an uns:

Dr. Wolf-Gunter Steinmetz

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Schürerstraße 3, 97080 Würzburg

Impressum    Sitemap

Kontaktieren Sie uns!0931-3539 800