FAQ

Frequently Asked Questions - Häufige Fragen
Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen

Sollte Ihre Frage nicht dabei sein – rufen Sie uns unter 0931-3539 800 an, oder schicken uns eine Nachricht.

Kostet die persönliche Beratung etwas?

Ja –  eine ästhetische Beratung wird per Gebührenordnung abgerechnet und kostet zwischen 30 und 61 Euro.

Wir nehmen das Thema Beratung sehr ernst und verbringen oft eine Stunde oder mehr damit, Sie optimal zu beraten und Ihnen zu Ihrem Anliegen alle Aspekte und Optionen, genauso wie Risiken und Limitationen so zu vermitteln, dass Sie wirklich alles verstehen.

Dieser Service kann in diesem Umfang einfach nicht unentgeltlich geleistet werden.

Wann immer möglich und vertretbar, werden wir Konsultationen selbstverständlich mit Ihrer Krankenversicherung abrechnen.

Wo werde ich operiert?

Prinzipiell stehen für Operationen der eigene Praxis-OP sowie die OP-Einrichtungen der Tagesklinik Ringparkcenter im gleichen Gebäude zur Verfügung. Prinzipiell bestehen in Kooperation mit der Anästhesie-Abteilung auch Übernachtungsmöglichkeiten.

Operationen, die eine Klinik-Infrastruktur erfordern, können von uns belegärztlich in der Rotkreuzklinik Würzburg durchgeführt werden.

Muss ich vor einer Operation eine Untersuchung bei meinem Hausarzt machen lassen?

Bei ästhetischen Operationen ist das normalerweise nicht erforderlich. Wir klären mit Ihnen Ihre medizinische Vorgeschichte und Risikofaktoren sorgfältig ab und nehmen präoperativ auch Blut für eine Laboruntersuchung ab.

Für Patienten deren OP mit der gesetzlichen Krankenkasse abgerechnet wird, bitten wir um eine Voruntersuchung beim Hausarzt, die in der Regel einen Labor-Status mit kleinem Blutbild, Gerinnungsparametern und Elektrolyten beinhaltet, sowie ein EKG.

Kann man auch mehrere Eingriffe im Rahmen einer Operation durchführen?

Das hängt vor allem von den individuellen Eingriffen und deren Umfang ab. Vor allem im ambulanten Bereich muss dabei immer ein Augenmerk auf die Gesamtdauer der Operation gelegt werden.

Die Sicherheit des Patienten hat oberste Priorität, weshalb wir im Zweifelsfall zu ausgedehnte Kombinationseingriffe ablehnen werden.

Dennoch sind viele Kombinationen durchaus möglich und auch öfter gefragt. Zum Beispiel die Kombination aus Nasenkorrektur und Brustvergrösserung oder Brustvergrösserung und Fettabsaugung an den Oberschenkeln. Auch die Kombination Facelift und Lidstraffung erfreut sich einer gewissen Beliebtheit.

Die Kosten solch kombinierter Operationen liegen etwas unter der Summe der einzelnen Eingriffe und auch die Erholungsphase ist damit auf einmal erledigt, was es für viele Patienten durchaus attraktiv macht.

Sprechen Sie uns also gerne an, wenn Sie an solch einer Kombination interessiert sind.

Wer operiert mich?

Sofern Sie das nicht selbst anders wünschen, werden Sie bei uns grundsätzlich von dem Arzt operiert und durchgängig betreut, der Sie beraten hat. Also entweder von Prof. Eckert oder Dr. Steinmetz persönlich.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen ambulanter und stationärer OP?

Bei einer ambulanten Operation können Sie am gleichen Tag – in der Regel wenige Stunden nach der OP – wieder nach Hause. Stationär bedeutet, dass Sie eine oder mehrere Nächte in der Klinik verbringen müssen.

Dies hat aber keinen Einfluss auf die Narkoseform. Heute können sehr sicher auch Operationen in Vollnarkose ambulant durchgeführt werden. Die Tagesklinik Ringparkcenter wird von einem erfahrenen Anästhesisten geleitet, so dass Sie eine Narkose auf höchstem Sicherheitsniveau erhalten werden.

Welche Operationen können ambulant durchgeführt werden?

Mit entsprechender Erfahrung lassen sich sehr viele Operationen unter Wahrung hoher Patientensicherheit ambulant durchführen. Wir sind seit vielen Jahren genau darauf spezialisiert, denn es gibt Studien, die zeigen, dass in sehr vielen Fällen Patienten in der vertrauten Umgebung zu Hause besser und schneller heilen, als in der Klinik. Auch das Risiko von Infektionen mit problematischen Krankenhauskeimen ist so niedriger.

Diese Vorgehensweise erfordert allerdings eine besondere Sorgfalt bei der Planung und Information des Patienten. Selbstverständlich sind wir nach einer Operation auch ausserhalb der Öffnungszeiten der Praxis, also auch nachts und am Wochenende persönlich für Sie erreichbar.

Fast alle Operationen, also auch Brustvergrösserungen, Bruststraffungen, Fettabsaugungen, Lidstraffungen, Nasenkorrekturen und sogar Face-Lifts führen wir routinemässig ambulant durch.

Operationen, die unbedingt ein paar Nächte in der Klinik erfordern sind Bauchdeckenstraffungen und Oberschenkelstraffungen. Auch bei grossen Mamma-Reduktionsplastiken und evtl. Oberarmstraffungen ist, abhängig von der persönlichen Situation, ggf. eine stationäre Behandlung empfehlenswert.

Wie oft muss ich nach der Operation noch in die Praxis kommen?

Je nach Operation sind mindestens ein bis zwei Nachkontrollen unabdingbar.

Wir verstehen die Nachkontrollen allerdings auch im Sinne eines Service-Angebots für unsere Patienten, das der Erhöhung der Sicherheit und zur Qualitätskontrolle dient. Daher laden wir unsere Patienten nach grösseren ästhetischen Operationen standardmässig nach 2 bis 3 Tagen, nach 2 Wochen, 4 Wochen, 3 Monaten und 6 Monaten zu einem Kontroll-Termin ein. Selbstverständlich entstehen für Sie dadurch keine weiteren Kosten. Nach einer Brustvergrösserung mit Implantaten bieten wir darüber hinaus jährliche kostenlose Checks an.

In jedem Fall wird dies individuell mit Ihnen besprochen.

Sind die Nachkontrollen im Preis enthalten, oder werden diese extra abgerechnet?

Bei ästhetischen Operationen bekommen Sie von uns ein Komplettangebot, das Beratung, Operation und alle Nachkontrollen, sowie ggf. Spezial-BHs oder Kompressionskleidung beinhaltet.

Die Kosten für die Narkose werden separat vom Narkosearzt abgerechnet.

Muss ich die Operation im Voraus zahlen?

Medizinisch indizierte Operationen, wie z.B. bei Hauttumoren, werden ganz normal über Ihre Krankenversicherung abgerechnet.

Bei ästhetischen Operationen, wie z.B. Brustvergrösserungen oder Fettabsaugungen, bitten wir Sie um ein Abschlagszahlung vor der OP.

Kann ich mit Kreditkarte bezahlen?

Aktuell ist das leider noch nicht möglich, aber voraussichtlich ab Januar 2017 werden wir alle gängigen Kreditkarten akzeptieren.

Bieten Sie Ratenzahlung oder sonstige Finanzierungen von Operationen an?

Neben den klassischen Banken gibt es diverse Firmen, die sich auf Finanzierung ästhetischer Operationen spezialisieren. Wir konzentrieren uns auf unsere Kernkompetenz, das Operieren und Behandeln von Patienten, weshalb wir keine Finanzierung seitens der Praxis anbieten.  Finanzierungen, Bonitätsprüfungen etc. überlassen wir den Spezialisten für diesen Bereich.

Ihre Nachricht an uns:

Dr. Wolf-Gunter Steinmetz

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Schürerstraße 3, 97080 Würzburg

Impressum    Sitemap

Kontaktieren Sie uns!0931-3539 800